Suche
Banner

Bruststraffung

Nach Schwangerschaften oder Gewichtsabnahme kann die weibliche Brust absinken. In diesen Fälle wird häufig eine Bruststraffung (Mammapexie) durchgeführt.

Durch schwaches Bindegewebe, Alterungsprozesse und vorangegangene Stillperioden verliert die Brust ihre Spannkraft und der Haut-Gewebsmantel kann absinken.
Durch einen bruststraffenden Eingriff können die Brüste wieder angehoben werden und erlangen wieder eine straffe Form zurück.
Ist neben dem abgesunkenen Gewebe auch eine Volumenminderung eingetreten, kann die Kombination mit einem Silikon-Implantat im Einzelfall sinnvoll sein.


top