Suche
Banner

Bodylift

Die Rundumstraffung

Ein Bodylift kann je nach operativer Ausprägung in folgende verschiedene Unterkategorien eingeteilt werden:

  • Belt-Lipektomie
  • Lower Bodylift
  • Gesäßstraffung
  • Upper Bodylift

Belt-Lipektomie
Sehr oft beschränkt sich der Hautüberschuss nicht nur auf die Vorderseite des Oberkörpers, sondern legt sich gürtelförmig um die Hüften und den unteren Rückenbereich. Dies nimmt dem Körper seine natürliche Engstelle und verwischt komplett die Taille. In dieser Situation ist die Erweiterung der Abdominoplastik notwendig. Es wird zirkulär operiert, sodass die Haut-Fett-Falten im Bereich der Taille auch entfernt werden können. Entsprechend länger fallen die verbleibenden Narben aus. Diese werden jedoch so angelegt, dass sie in der Unterwäsche versteckt werden können.

Lower Bodylift
Von einem unteren Bodylift spricht man, wenn vom Grundschnittmuster einer Belt-Lipectomie ausgehend zusätzlich das Gesäß und die Oberschenkel an ihrer Vorder-, Hinter,- und Außenseite (jedoch nicht an der Innenseite) gestrafft werden. Bei diesem aufwändigen Eingriff kann somit die gesamte untere Stammpartie mitsamt der Oberschenkel bearbeitet werden. Dabei wird durch die Replazierung der hängenden Strukturen an ihre ursprüngliche Position ein besseres Aussehen erreicht. Liegt eine Erschlaffung der Oberschenkel an ihrer Innenseite vor, muss dieses Problem aus anatomischen Gründen in einer separaten Operation angegangen werden. Der Lower Bodylift wird von der Schittführung einer Belt-Lipectomie ausgehend gemacht und bedingt keine zusätzlichen Narben an der Außenseite der Oberschenkel oder am Gesäß.

Gesäßstraffung
Soll die Gesäßregion gestrafft werden, kann dies im Rahmen eines Lower Bodylifts oder auch isoliert erfolgen. Letzteres wird dann als Gesäßstraffung bezeichnet. Von einem Schnitt an der Oberseite beider Gesäßhälften ausgehend kann das Abgesackte Fettgewebe neu verteilt und die Fältelung der Haut entfernt werden. Auch diese Narbenzüge werden von der Unterwäsche kaschiert. Schwangerschaftsstreifen im unteren Gesäßbereich bleiben dabei, falls vorhanden, natürlich weiter bestehen.

Upper Bodylift
Werden Brust,- Oberarm- und Flankenlifting in einer Sitzung als Straffung der gesamten oberen Stammpartie durchgeführt, spricht man von einem Upper Bodylift. Dabei können die Schnitte einzeln oder bei durchgehendem Gewebeüberschuss auch ineinander übergehend angelegt werden.

top